Gelato Mio Logo

Seit Jahrezenten beschäftigt sich meine Familie und ich in Sizilien, in der Nähe der Lago di Pergusa (Enna), wo die mitologische Göttin Persephone vom Ades entführt wurde, mit dem Anbau von Weizensorten <<…die antik geblieben sind>>, d.h. ihre ursprüngliche genetische Struktur bewahrt zu haben. Daher sind sie, im Gegensatz zu den neuen und moderneren Hartweizensorten im Handel, frei von der Mutationen, die in den letzten 70-80 Jahren mit dem Aufkommen der Biochemie und Genetik in der Intensivlandwirtschaft induziert wurden, um die Produktionserträge zu erhöhen.

Mit anderen Worten, antike Weizen sind nicht anderes als Sorten aus der Vergagenheit, die authentisch und ürsprunglich geblieben sind; sie wurden keinerlei Manipulation unterzogen.

Auf unser Gesamtfläche praktizieren wir eine Anbauweise mit einem drejährigen Fruchtfolgesystem von Getreide – Hülsenfrüchten – Gras. Wir säen unsere antiken Weizensorte nach den Methoden des biodynamischen Anbau aus: die Düngung erfolgt duch Gründüngung und kompostierten Mist mit den biodynamischen Präparaten 500 und 501, wie Prof. Dr. Rudolph Steiner im November  1924 in Koberwitz beschrieb. Alle Phasen des Anbaus folgen den Mondkalender von Maria Thun.

Alle geernteten Produkte verfügen über Biozertifizierung: IT BIO 008 – 3Y73.

Die <<antike Weizensorten>> sind höher (über 1,70 bis 2,20 Meter) im Aufbau und haben härtere Spelzen: sie sind anfälliger auf Wind und Regen, aber im Gegensatz zu den gewöhnlichen (niedriger wachsenden) Weizensorte sind sie den Angriffen von invasiven Gräsern und Pilzen weniger ausgesetzt und benötigen daher keine Pestizid-, Herbizid- und Fungizidbehandlungen. Aus diesem Getreide wird ein weniger raffiniertes Mehl gewonnen, da sie kalt gemahlen wird (Holz-Steinwalzenwerk). Der gewonnene Griess wird von Hand zu Teig verarbeitet und vakuumfrei mit Bronzenformen geformt. Die Trocknung erfolgt langsam und bei niedriger Temperatur (38°C). So bleiben die lebendige Struktur und der Geschmack nach dem Kochen erhalten.

Die im Weizenkorn enthaltenen ernährungsphysiologischen Eigenschaften werden im Vergleich zu den Mehltypen 0 oder 00 (ca. 550 oder 405) in deutlich höherem Masse beibehalten.

Dankbar and das geringer Glutengehalt sind die Nudeln leichter und bekömmlicher, sondern begünstigen auch die Aufnahme von Mineralsalzen wie Calcium.

Unsere Philosophie ist einfach:

  • keinerlei Einsatz von Fungiziden und Pestiziden
  • geringere Raffination des Mehls
  • Biodiversität zu bewahren
  • kleine Bauern zu unterstützen, kein Großhandel

Wir sind transparent! Unser Ackerbau finden Sie  bei GD Latitude 37.56512 Longitude 14.45145.

Da wir keine Industrie sind werden Sie unseren Nudeln bei Großhändler nie finden

Toni Manusé (GelatoMio-Gründer, Biodynamischer-Bauer, Antroposoph)

 

Nudelworkshop: buchen Sie unser Nudelworkshop als Kochevents, Betriebsfeiern, Produktpräsentationen…im leckeren Rahmen!

Öffnungszeiten der Nudelwerkstatt: Samstags von 17 Uhr bis 21 Uhr, Sonntags u. Feiertage von 12 Uhr bis 19 Uhr

 

Impressum  ¦